Neuerscheinung
 
 

ZEHN JAHRE MIT DEM "GELBEN STREIFEN"
Karl-Heinz Rutsch: Vom Offizier der NVA zum Desserteur

 

Im März 1973 wird Karl-Heinz Rutsch, Leutnant der Nationalen Volksarmee der DDR, nahe der Donau bei dem Versuch festgenommen, via Ungarn nach Jugoslawien und von dort in die Bundesrepublik zu gelangen.

Es folgen Rückverbringung nach Ost-Berlin, Stasi-Untersuchungshaft, schließlich die Verurteilung zu 15 Jahren Zuchthaus, von denen er zehn Jahre in Brandenburg absitzen muss, bevor ihn die Bundesregierung 1983 freikauft. Karl-Heinz Rutsch hat 1994 gemeinsam mit dem Autor die Orte seiner leidvollen Odyssee erneut besucht, seine Reflexionen ergänzen die Dokumentation dieses Falles der DDR-"Klassenjustiz".
Cover des Buches: Zehn Jahre mit dem "gelben Streifen" - Karl-Heinz Rutsch: Vom Offizier der NVA zum Deserteur
Broschur, 252 Seiten mit zahlreichen Fotos

edition q, Berlin 1996
ISBN: 3-86124-318-0