Neuerscheinung
 
  HITLERS MUSLIME
Die Geschichte einer unheiligen Allianz

 

Viele NS-Führer glaubten an eine weltanschauliche Verbundenheit zwischen Nationalsozialismus und dem Islam – nicht allein in der »Judenfrage«. Dieses Buch zeigt auf, wie stark das Verhalten des Regimes gegenüber sonst verachteten Volksgruppen von der Zweckmäßigkeit beeinflusst wurde. Im Fall der Muslime ging dies bis an die Grenze der Selbstverleugnung – und bis zur Verklärung Hitlers als »Licht des Propheten«.

Die erste populäre Überblicksdarstellung zu einem bislang wenig beachteten Aspekt der NS-Geschichte

Ein Buch von großer Brisanz in der aktuellen Islam-Debatte

 

Zu den Rezensionen

 
HITLERS MUSLIME
320 Seiten, ca. 30 Abbildungen
24,95 €
ISBN 978-3-89809-096-4
www.bebraverlag.de