Neuerscheinung


15LEGENDE UND WIRKLICHKEIT

Gut die Hälfte seiner 432 Seiten umfangreichen Dokumentation widmet Koop den Ereignissen in den 15 DDR-Bezirken, die nach der Zerschlagung der Länder ein Jahr zuvor gebildet worden waren. So entsteht ein einzigartiges Gesamtbild von den Streiks und Demonstrationen in der DDR, bei denen letztlich mehr als eine Million Menschen mitmachten.

Marcel Fürstenau, Deutsche Welle

linie

DER 17. JUNI 1953

Mit großer Akribie ist der Historiker Volker Koop an ein neues Buch zum 17. Juni herangegangen. Plausibel und detailliert listet der Autor die Reaktionen der Bundesregierung auf die wirtschaftliche Misere in der DDR ab Januar 1953 auf. Die These vom westlich unterstützten Putschversuch wird bei Koop nebenbei abserviert, von der spricht ohnehin kein ernsthafter Historiker mehr. Vor allem zeigt er, dass die Geschichte der Streiks lange vor dem 17. Juni einsetzte.

 

Lutz Rathenow, Norddeutscher Rundfunk